Schlagwort-Archiv: Markus Wiener

Wer kümmert sich noch um die deutschen Arbeitslosen und Wohnungssuchenden?

facebook_markus_asyl__arbeitsloseInzwischen kann man in der öffentlichen Debatte immer offener hören, was uns der Asyl-Tsunami auch finanziell kosten wird: Zunächst für die provisorische Unterbringung und Versorgung der millionenfach Ankommenden, dann für die Integration der anerkannten oder geduldeten Flüchtlinge in den Arbeits- und Wohnungsmarkt. Oder in den meisten Fällen wohl eher in das deutsche Sozialsystem, sprich Hartz 4. Auf das jeder anerkannte bzw. geduldete Flüchtling Anspruch hat, inklusive Gesundheitsfürsorge und Versorgung im Rentenalter. Ohne Unterschied zu den Einheimischen, auch wenn diese zuvor selbst über Jahrzehnte Sozialbeiträge und Steuern eingezahlt haben.

Das alles wird Deutschland pro Jahr hohe zweistellige Milliardenbeträge kosten. Geld, das natürlich von irgendjemanden bezahlt werden muss. Und schon erhöhen die ersten Krankenkassen ihre Beiträge und werden Gedankenspiele für Steuerhöhungen in die Welt posaunt. Gleichzeitig hört die einheimische Bevölkerung weiter das altbekannte Lied von „Sparzwängen“ und „Gürtel enger schnallen“, wenn es um ihre eigenen Belange, ihre eigenen Löhne, Schulen, Kindergärten, Seniorenheime oder Straßen geht.

Weiterlesen

Weihnachtliches Strategieseminar in NRW

rade6Auf Einladung der bergischen Fraktionen und Mandatsträger der Bürgerbewegung PRO DEUTSCHLAND fand am 12. Dezember ein weihnachtliches Strategieseminar in Radevormwald statt. Rund 40 kommunale Mandatsträger und interessierte Gäste diskutierten dabei mit den Referenten über neue und alte Wege der Öffentlichkeits- und Gremienarbeit.

Nach der Begrüßung durch den örtlichen Kreistagsabgeordneten und Fraktionsvorsitzenden im Rader Stadtrat, Udo Schäfer, gab es drei Impulsreferate mit jeweils anschließender Diskussion:

Markus Wiener ( Landesvorsitzender und Mitglied des Kölner Rates):

„Neue Wege der kommunalpolitischen Öffentlichkeitsarbeit im Web 2.0 und den sozialen Medien“

Weiterlesen