Spenden

und zwar (Pflichtfeld)

Ich spende Euro (Pflichtfeld)

Straße und Haus-Nummer (Optional)

Vor- und Zuname (Pflichtfeld)

Postleitzahl und Wohnort (Optional)

E-Mail-Adresse (Optional)

Verwendungszweck (Optional)

Telefon (Optional)

Geldinstitut (Pflichtfeld)

Meine Kontonummer (Pflichtfeld)

Ich benötige eine Spendenquittung

Bankleitzahl (Pflichtfeld)

... bitte hier eingeben!

Diese Buchtaben und Zahlen ...
captcha



 

garantie

 mmm mmm

spendenformular-button

mmm mmm

Bankverbindung:
pro Deutschland, Konto Nr. 35101872
Sparkasse KölnBonn, BLZ 37050198
Für Auslands-Überweisungen:
IBAN DE34370501980035101872
BIC: COLSDE33XXX

mmm mmm

rechenschaftsbericht

 

mmm mmm

Rechenschaftsberichte: 2009 / 2010 / 2011 / 2012 / 2013

Unsere Ausgaben für Büro und Personal bestreiten wir aus staatlichen Zuwendungen und Mitgliedsbeiträgen. Alle eingehenden Spenden fließen unmittelbar in die Öffentlichkeitsarbeit.

Die Bürgerbewegung pro Deutschland ist beim Finanzamt für Körperschaften I in Berlin unter der Steuernummer 1127/650/50416 registriert. Spenden an pro Deutschland sind zu 50 Prozent von der Einkommenssteuer abziehbar. Das heißt: für jeden Euro, den Sie an pro Deutschland spenden, bekommen Sie im Wege einer Einkommenssteuer-Erstattung 50 Cent vom Finanzamt zurück! Bei Beträgen bis Euro 200 jährlich genügt die Vorlage einer Kopie Ihres Kontoauszugs beim Finanzamt. Sie erhalten von uns unaufgefordert im Februar eine Sammel-Bestätigung über die im Vorjahr geleisteten Zuwendungen.

Für die Erstattungsfähigkeit gilt bei Alleinstehenden eine Grenze von Euro 1.650 und bei Ehepaaren eine Grenze von Euro 3.300 jährlich. Darüber hinaus kann derselbe Betrag im Rahmen der persönlichen Einkommenssteuererklärung als Sonderausgaben steuermindernd geltend gemacht werden.

Zuwendungen natürlicher Personen mit Sitz in Deutschland werden im Rahmen der staatlichen Teilfinanzierung der Parteien aus öffentlichen Mitteln um ca. 35 Prozent aufgestockt. Das heißt: Für jeden Euro, den Sie an pro Deutschland spenden, erhält pro Deutschland weitere rund 35 Cent staatliche Zuschüsse. Für die Bemessung der staatlichen Zuwendungen gilt eine Höchstgrenze von Euro 3.300 jährlich pro natürlicher Person, die an pro Deutschland Spenden oder Mitgliedsbeiträge leistet.

testamentUnglaublich: Jedes Jahr nimmt der deutsche Staat sieben Milliarden Euro aus Nachlässen und an Erbschaftssteuer ein – nur, weil viele Deutsche keinen letzten Willen verfügt haben. Wie macht man ein Testament? Wo wird es hinterlegt? Wie vermeidet man Erbschaftssteuer? Was kann testamentarisch verfügt werden? – Diese Handreichung des Juristen Dr. Andreas Graudin gibt Antworten! Bitte als PDF-Datei herunterladen oder als gedruckte Broschüre kostenfrei anfordern!

mmm mmm