Dr. Heger neuer NRW-Landesvorsitzender

dr_christoph_hegerAuf der Mitgliederversammlung des NRW-Landesverbandes der Bürgerbewegung pro Deutschland wurde am späten Nachmittag des 13. November in Wuppertal Dr. Christoph Heger (Foto) einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der pensionierte Physiker und ehemalige Datenschutzbeauftragte der TÜV Rheinland Group tritt damit die Nachfolge des Kölner Ratsherrn Markus Wiener an, der aus familiären Gründen und wegen der verstärkten Konzentration auf seine Aufgaben bei PRO KÖLN nicht mehr kandidierte.

Mit dem Overather Dr. Heger, der bisher bereits als stellvertretender Landesvorsitzender fungiert hatte, konnte ein Islamkritiker der ersten Stunde für dieses wichtige Amt gewonnen werden. Als sein Stellvertreter wurde der erfahrene Kommunalpolitiker und Mitglied des Kreistags Oberberg, Udo Schäfer, gewählt. Das neue Präsidium vervollständigen Claudia Bötte als Schatzmeisterin, Alina Funke als Schriftführerin und Nico Ernst als Landesgeschäftsführer. Zu Beisitzern im Landesvorstand wurden Gerd Wöll, Tim Klaproth, Ulrich Hainbuch, Waldemar Staudenherz, Sabine Twardokus und Sven Böhmke gewählt.

Der scheidende Landesvorsitzende Wiener freute sich in seiner Rede über den reibungslosen Übergang mit vielen erfahrenen Aktivisten in der neuen Mannschaft. Man könne dem neuen Vorstand „ein gut bestelltes Haus“ übergeben, das in der erst einjährigen Geschichte des Landesverbandes in Rekordzeit errichtet worden sei.

Die Wahlen unter der Versammlungsleitung des Bundesvorsitzenden Manfred Rouhs erfolgten nach einer Gedenkminute zum Volkstrauertag in äußerst harmonischer und kameradschaftlicher Atmosphäre. Rouhs skizzierte dabei auch die Strategie des Bundesverbandes für die nächste Zeit und gab interessante Einblicke in die anstehenden Aufgaben. Auch die Bürgerbewegung pro Deutschland werde in dieser historischen Phase des politischen Umbruchs in der ganzen westlichen Welt zurück zu mehr Nationalstaatlichkeit und Patriotismus eine wirksame Rolle in Deutschland einnehmen.